Der Buddhismus

Der Buddhismus ist eine Weltreligion und hat seinen Ursprung in Indien, auch der Hinduismus und Jainismus hängen eng mit ihm zusammen. Im Hinduismus, welcher sich etwa 2. Tausend v. Christus entwickelte, kam die Askese selten vor. Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr. wurde die Askese zu einem sehr wichtigen Bestandteil: Man fügte seinem Körper Schmerzen zu, z.B. setzte man sich für mehrere Stunden in die Sonne und machte ringsum ein Feuer. Damit sollte man Kraft erlangen.

Zu berühmten Asketen gehörte unter anderem Ramakrishna und Mahatma Ghandi, sie galten als Askese-Ideal im Hinduismus.

Durch Siddhartha Gautama entstand der Buddhismus. Er war der Begründer dieser Religion. Als Buddha, was so viel wie „der Erwachte“ bedeutet, lehrte er den Buddhismus. Siddhartha hatte erkannt, dass das Leben mit dem Leid verbunden ist und wusste, dass Reichtum vor diesem Leid nicht schützen konnte. Er wurde ein strenger Asket. Abgemagert und kurz vor dem Hungertod sah er ein, dass er auf diese Weise das Problem nicht lösen konnte. Er lebte sehr ei168805-131-E093AF38ngeschränkt in der Kleidung, Ernährung und in den Wohnverhältnissen als mittelloser Bettler. Ein Buddhist geht jeglicher Art von Gewalt aus dem Weg. Die Lehre des Buddha wird, auch nach seinem Tod, vermehrt von Mönchen weiter verbreitet. Außerdem glauben Hindus und Buddhisten an die Reinkarnation.

Im Jainismus wird die Askese am stärksten ausgelebt. Er gehört zu den Religionen in denen sehr häufig gefastet wird. Der Verzicht wird ebenfalls groß geschrieben. Nonnen, Mönche und auch Laien, der Jainismus findet hier viele Anhänger. Die Gläubigen streben nach Erlösung und entsagen jeglichen Genuss, ob nun in der Ernährung oder in der zwischenmenschlichen Beziehung. Damit der Erfolg eintreten kann, muss man diszipliniert verzichten können und alles vermeiden was der Seele schaden kann. Man darf z.B. keinen Stolz, keinen Neid und keine Eifersucht empfinden: das ist schädlich für das Karma. Zudem lebt man absolut gewaltlos.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *